1. Etappe: von Titisee nach Hinterzarten

Zu den
Etappen:

Die Etappe 1 im Überblick

Start und Ziel der ersten Etappe:

Die Strecke im Überblick

icon Strecke icon Gehzeit icon Höhenmeter
21 km 6 Std. 572 m

Highlight der ersten Etappe:

  • Ravennaschlucht

Wegverlauf der ersten Etappe:

Titisee - Fürsatzhöhe - Weißtannenhöhe - Fahrenhalde - Oberschanzenhäusle - Hohenwart - Picketfelsen -Ravennaschlucht - Hinterzarten

Ausgangspunkt

Der Titisee und das Hotel Maritim sind Ausgangspunkt der ersten Wanderidee Etappe, deren Route uns rund um den Feldberg führt.

Blick über den Titisee
Blick auf den Titisee
(Sept. 2007)

Das Maritim Hotel liegt direkt am Ufer des Titisees und ist idealer Ausgangspunkt für Wanderungen und Ausflüge im Hochschwarzwald.

Der Titisee ist der größte Natursee im Schwarzwald und liegt im Hochschwarzwald auf 849 m ü. NN. Er bedeckt eine Fläche von 1,3 km 3 und ist durchschnittlich 20m tief.

Von Freiburg aus erreichen Sie den Titisee im Halbstundentakt mit der Höllentalbahn (Bahnstation Titisee)

Mehr Informationen über Lage und Anfahrt

Etappenbeschreibung

Titisee - Fürsatzhöhe

Wir verlassen den Titisee und das Maritim-Hotel in Richtung Ortsmitte. Am Friedhof und unter der B31 hindurch, geht es hinaus aus dem Ort. Die Rote Raute des “Westweg” und natürlich das Wanderidee-Zeichen führen uns stetig bergan in Richtung Heiligenbrunnen. Am Wanderheim vorbei, geht es rechts bergauf zur Fürsatzhöhe, wo wir beidseitig schöne Blicke ins Tal geniessen.

Weißtannenhöhe - Fahrenhalde

Von der Fürsatzhöhe aus wandern wir nördlich auf dem Westweg um die Weißtannenhöhe zum Treschershäusle und von dort zur Eckertshöhe.
Aufpassen: Hier scharf rechts ab in Richtung Fahrenhalde halten. Über den Höhenzug der Fahrenhalde, mit weiteren schönen Ausblicken geht es wieder hinunter zur B 500.

Oberschanzenhäusle - Hohenwart - Picketfelsen

Wir überqueren den Höhenzug der Fahrenhalde und wandern westwärts nochmals bergan über Beckenhof und Schanzen zum Oberschanzenhäusle, mit guter Einkehrmöglichkeit auf etwa der Hälfte der Strecke. Über Hohenwart und dort südöstlich Richtung Breitnau-Hinterdorf erreichen wir mit dem Picketfelsen an der Kaiserwacht und der Ravennaschlucht das Highlight der Tour. Vom Picketfelsen bietet sich ein einmalig schöner Blick ins Höllental.

Ravennaschlucht - Hinterzarten

Wasserfall in der Ravennaschlucht
Ravennaschlucht
(April 2008)

Nun folgt das Highlight der Tageswanderung: die Ravennaschlucht. Hier lohnt sich ein Abstecher abwärts in die Schlucht und zu den Wasserfällen.

Die wildromantische Ravennaschlucht führt von Breitnau ins Höllental. Der Pfad führt über Holzbrücken immer direkt am Wildwasser entlang bis hinunter zum Hofgut Sternen (Einkehrmöglichkeit). Ganz in der Nähe befindet sich die St.Oswaldkapelle (1148) der Schlüssel zur Kapelle ist an der Rezeption des Hotels erhältlich.

Wenn die Energien ausreichen ist der Abstecher in die Ravennaschlucht wärmstens zu empfehlen. Die Wanderung durch die Ravennaschlucht kann auch mit einer Zusatznacht im Hotel Imbery und einer empfohlenen Wanderung des Hotels verbunden werden. Ganz wie es Ihnen beliebt.

Über den Ravennabach und die B31 hinweg führt uns der Weg schließlich nach Hinterzarten, wo uns das “Hotel Imbery" bereits erwartet.

Weitere Bilder und Informationen zur Ravennaschlucht finden Sie auf dem Wanderidee Blog

Höhenprofil der Etappe 1: von Titisee nach Hinterzarten

Höhenprofil

Etappenkarten zum Download

Icon Acrobat Reader  Etappenkarte mit Beschreibung(pdf)
Icon Download  Etappenkarte Google Earth(kml)

Etappenkarten GPS:

Icon Download Fugawi
Icon Download Overlay
Icon Download  PCX5
Icon Download  GPX (.gpx)
Startseite Route & Etappen Gastgeber Pauschalangebote Buchung & Prospekt